Начало на реферати

Personencharakteristik (Jean-Baptiste Grenouille)


Personencharakteristik


Jean-Baptiste Grenouille


Der Pfad zwischen Genie und Wahnsinn ist ziemlich schmal. Das Parfum erzählt von dem Wandel eines begabten Außenseiters.

Jean-Baptiste Grenouille wurde am 17. Juli 1738 "Am allerstinkendsten Ort" (S. 7) in Frankreich geboren. Schon als Säugling wird er als bedrohlich empfunden. Er wird von einer Amme zur anderen gereicht, doch niemand will ihn haben. Der Amme Jeanne Bussie fällt als erste auf, dass er "überhaupt nicht riecht" (S.14). Sogar Pater Terrier, der ein "gebildeter Mann" (S. 18) ist und das Kind zuerst fast wie sein eigenes behandelt, bezeichnet es wenig später als "feindseliges Animal" (S. 24). Den Kindern bei Madame Gaillard ist Grenouille "unheimlich", so daß sie mehrmals versuchen ihn umzubringen. Er hat aber einen außerordentlich widerstandsfähigen Körper, der "alle Krankheiten und Unmenschlichkeiten der anderen überlebt". Liebe und Zärtlichkeit sind Begriffe, die er nie kennen gelernt hat. Seine Mutter wollte ihn "verrecken lassen" (S. 9) und Madame Gaillard hatte mit ihrem Geruchssinn "jedes Gefühl für menschliche Wärme und menschliche Kälte und überhaupt jede Leidenschaft" (S. 25) verloren. Moral und Ethik sind für ihn Fremdwörter: "Recht, Gewissen, Gott, Freunde, Verantwortung, Demut, Dankbarkeit usw.- was damit ausgedrückt sein sollte, war und blieb ihm schleierhaft." (S. 33)

Grenouille entwickelt sich dadurch zu einem gefühllosen Wesen, das nichts dabei empfindet, wenn es einen Menschen umbringt: "Daß am Anfang dieser Herrlichkeit ein Mord gestanden hatte, war ihm, wenn überhaupt bewußt, vollkommen gleichgültig." (S. 58) Er spiegelt die Herzlosigkeit wider, die ihm entgegen gebracht wurde.

Personencharakteristik (Jean-Baptiste Grenouille) facebook image
Публикувано от: Кольо Пенев

Are poor people poor or just lazy? 9 out of 10 based on 2 ratings. 2 user reviews.